3 MIN. LESEDAUER

Unternehmerreise zur Markterschließung Smart Cities Schweiz

29.06.2022 12:16:33 - Geschrieben von: Nicole Becker


Sind Sie ein mittelständisches Unternehmen (KMU) und ein Lösungsanbieter für Smart City Projekte und wollen ihre Projekte auch in der Schweiz an den Markt bringen? Dann sollten Sie diesen Artikel unbedingt lesen: Vom 25-28. Oktober dieses Jahres findet im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK), eine Smart City Unternehmerreise in die Schweiz statt. Diese wird von der Handelskammer Deutschland-Schweiz (AHK Schweiz) begleitet und durchgeführt. Ziel dieser Geschäftsanbahnungsreise ist es, kleinen und mittleren Unternehmen (KMUs) aus Deutschland den Einstieg in den schweizerischen Smart City Markt zu erleichtern und diesen besser kennenzulernen. Wenn Ihre Produkte und Technologien für zukunftsfähige, innovative und digitale Lösungen für Smart Cities stehen, sollten Sie die Chance nutzen und sich für die Reise anmelden.

Geschäftsanbahnung Smart City Schweiz

Smarte Städte nehmen auch in der Schweiz an Bedeutung zu

Weltweit nimmt die Bedeutung von intelligenten, digitalen und smarten Lösungen für Smart Cities und nachhaltiger Stadtentwicklung zu. Mit 73% leben die meisten Schweizer Einwohner in Städten. Es wundert also kaum, dass zahlreiche Strategien, Programme, Finanzierungsmöglichkeiten sowie Initiativen und Allianzen bereits bestehen, um Smart City Konzepte zu entwickeln und umzusetzen. Die Schweiz stellt finanzielle Fördermittel bereit, um Smart City Initiativen landesweit, auf Kantons-, Stadt- und Gemeindeebene zu unterstützen. Auch hier ist die Schweiz ein Innovationstreiber, um Smart Cities voranzutreiben: im Jahr 2020 verfügten schon über ca. 30% der Schweizer Städte und Gemeinden über eine Smart City-Strategie. Weitere knapp 40% stehen in der Vorbereitung für Smart City Konzepte.

Frühzeitige und langfristige Investitionen sind Teil vieler Initiativen, sodass davon auszugehen ist, dass viele weitere Themen, die sich mit Smart City-Projekten befassen, zunehmen werden. Nutzen Sie also diese einmalige Chance sich dem Zukunftsmarkt Schweiz für Smart Cities anzunähern und Ihre Unternehmen zu präsentieren.

Was passierte auf der Unternehmerreise in die Schweiz?

Der Ablauf der Reise sieht wie folgt aus: eine Kombination aus Fachvorträgen und Firmenbesuchen gibt den teilnehmenden Unternehmen einen Überblick über Marktstruktur, aktuelle Situation sowie Trends und Entwicklungen im Smart City Sektor.

Vorrangig steht der Austausch mit Entscheidungsträgern und Experten aus dem Smart City Bereich im Großraum Zürich. Weitere Multiplikatoren von Branchenvertretern und Wirtschaft werden ebenfalls als Gesprächspartner am Programm teilnehmen. Besonders hohe Nachfrage gibt es in den Bereichen Mobilität, Infrastruktur, Verwaltung, Umwelt und Entsorgung.

Wie sieht die Vorbereitung der Unternehmerreise in die Schweiz aus?

Damit Sie als Unternehmen optimal auf die Reise vorbereitet werden, erhalten Sie rechtzeitig umfassende Informationen zum Schweizer Markt, zur Branche sowie zu potenziellen Partnern und wichtigen Marktakteuren. Darüber hinaus wird ein Webinar für weitere Einblicke und Chancen für Fragen für alle teilnehmenden Unternehmen gehalten, damit Sie optimal vorbereitet sind.

Wie sieht Ihr Exportpotenzial aus?

Exportpotenzial besteht vornehmlich für intelligente, digitale Lösungen sowie entsprechende Beratungsdienstleistungen in den Bereichen:

  • Mobilität
  • Infrastruktur
  • Verwaltung
  • Wirtschaft
  • Lebensqualität
  • Umwelt
  • Entsorgung

Gesucht werden Unternehmen und Lösungsanbieter aus folgenden Bereichen:

  • Verkehrslösungen
  • Mobilitätslösungen
  • Kommunikationslösungen
  • Beleuchtungssysteme
  • Parksysteme
  • Kamerasysteme
  • Sicherheitssysteme
  • Transportsysteme
  • Gebäudesteuerungssysteme
  • KI-, Sensorik-, Scanner- und Simulationslösungen,
  • ICT-Lösungen,
  • Datenschutz- und Governance-Lösungen
  • Raum- und Stadtplanungskonzepte

Teilnahmebedingung und Kosten

Das Projekt ist Bestandteil des Markterschließungsprogramms für KMU und unterliegt den De-Minimis-Regelungen. Die Kosten für teilnehmende Unternehmen betragen je nach Größe des Unternehmens zwischen 500 und 1.000 EUR (netto). Reise-, Unterbringungs- und Verpflegungskosten werden von den Teilnehmenden selbst getragen. Die Geschäftsanbahnungsreise wird in Deutschland und in der Schweiz von branchenrelevanten Fachverbänden, Organisationen und Plattformen inhaltlich unterstützt und begleitet. Die Unternehmenszahl ist limitiert auf 12 Unternehmen.

Sind Sie an der Unternehmerreise interessiert? Dann melden Sie sich bis zum 15. Juli 2022 an!
Bee smart City ist Unterstützer der Unternehmerreise und wir freuen uns, Sie persönlich in der Schweiz kennen zu lernen.

WEITERE INFORMATIONEN ZUR UNTERNHEMERREISE


 

Ausschreibungsservice für SMART CITY Lösungsanbieter:

Sie sind Lösungsanbieter im Smart City Bereich und immer auf der Suche nach Ausschreibungen im Smart City Markt? Dann profitieren Sie von unserem internationalen Ausschreibungsservice und verpassen Sie keine Ausschreibung mehr. Das Expertenteam von Bee smart City durchsucht weltweit ständig eine Vielzahl von Quellen, um Ihnen die neuesten Smart-City-Ausschreibungen von Kommunalverwaltungen und anderen Organisationen des öffentlichen Sektors aus der ganzen Welt zur Verfügung zu stellen. Jede Woche veröffentlichen wir bis zu 60 neue Ausschreibungen.

Smart City Tender Premium Tablet Ansicht

 

Verwandte Artikel zu Smart City Themen:

Nicole Becker

Geschrieben von: Nicole Becker

Nicole Becker ist Marketing Communications Manager bei bee smart city. Sie ist verantwortlich für die Optimierung unserer Webseite, Content Creation und PR.

Smart City Expo World Congress 2022

Empfohlen

Smart City Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Smart City E-Mail Newsletter jederzeit gut informiert, Registrieren Sie sich jetzt!

Jetzt anmelden!
Smart City Expo World Congress 2022