5 MIN. LESEDAUER

Rückblick: Smart City Expo World Congress 2021

24.12.2021 14:03:02 - Geschrieben von: Thomas Müller


Als weltweit führende Smart City-Veranstaltung stellte die zehnte Ausgabe des Smart City Expo World Congress in hybrider Form in diesem November wieder eine einzigartige Plattform für Städte und Regionen, für Lösungsanbieter, Planerinnen und Planer sowie für interessierte Bürgerinnen und Bürger dar, um sich zu vernetzen, Erfahrungen und Ideen auszutauschen sowie aktuelle Entwicklungstrends zu erfahren. Da die Städte vor größeren Herausforderungen stehen als je zuvor, war der Bedarf an Plattformen zum Ideenaustausch wie dem SCEWC noch nie so groß.

Der SCEWC 2021 ist zwar bereits vorbei, aber die Erfahrungen und Impulse aus der Veranstaltung werden bis zum nächsten Jahr einen bleibenden Eindruck hinterlassen, wenn der SCEWC zum elften Mal in Barcelona stattfindet.

Das dritte Jahr in Folge waren wir bereits Partner des Smart City Expo World Congress und trugen dazu bei, dass die Veranstaltung ein voller Erfolg wurde. In enger Zusammenarbeit mit dem Land Nordrhein-Westfalen (NRW) haben wir deutsche Smart City Experten und Lösungen "Made in NRW" auf die Veranstaltung gebracht und die Smart City Landschaft und Aktivitäten in NRW präsentieren dürfen. Wir moderierten das NRW-Forum, in dem deutsche und internationale Experten zusammenkamen, um über Herausforderungen und Lösungen unseres Landes zu diskutieren, die auf Städte und Gemeinden auf der ganzen Welt übertragen werden können und um über Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen deutschen Kommunen und internationalen Lösungsanbietern zu sprechen.

NRW-Forum auf dem SCEWC21

Aber auch wenn wir uns selbst beglückwünschen möchten, ist es doch so, dass der Erfolg dieser Veranstaltung (und der Erfolg unserer Städte) denjenigen zu verdanken ist, die sich die Zeit genommen haben, an dieser großartigen Veranstaltung als Besucher oder Aussteller teilzunehmen, persönlich wie auch online.

Die Erwartungen wurden übertroffen

Trotz der Covid-19-Pandemie übertraf die Besucheranzahl der Veranstaltung alle Erwartungen. Die Organisatoren rechneten ursprünglich mit 10.000 Gästen, aber tatsächlich nahmen mehr als 14.000 Besucherinnen und Besucher an der Expo und dem Kongress vor Ort in Barcelona sowie weitere 21.000 Gäste online teil.

Die Besucher konnten sich mit mehr als 452 Ausstellern aus über 120 Ländern austauschen, neue Innovationen kennelernen und spannende Vorträge von 350 Gastrednern anhören. Für alle, die nicht persönlich oder online am SCEWC 2021 teilnehmen konnten gibt es eine gute Nachricht: Das gesamte digitale Programm der Veranstaltung können Sie online unter Tomorrow.City abrufen und sich Vorträge und Diskussionen jederzeit ansehen.

Eine Plattform für den Ideenaustausch

Zu den spannendsten Vorträgen gehörten eine Keynote von Maria Fernanda Espinosa, der ehemaligen Präsidentin der UN-Generalversammlung, zum Thema Städte und Global Governance, eine Session zu ehrgeizigen Dekarbonisierungsstrategien sowie interessante Einblicke in die Zukunft der Luftmobilität und ihre Machbarkeit.

Weutere Fokusthemen waren die Urabne Luftqualität und der Erfahrungsaustausch darüber, wie Technologien bei der Reduktion der Luftverschmutzung in unseren Städten aktiv helfen können, die Bedeutung von Daten und Datensouveränität für Stadtverwaltungen und die Betrachtung der positiven Auswirkungen und der Bedeutung von kleineren Maßnahmen auf dem Weg zur intelligenten und nachhaltugen Stadt.

Als Deutsche sind wir natürlich voreingenommen, aber wir müssen sagen, dass der Germany Trade and Invest Pavilion einer der Höhepunkte der diesjährigen Veranstaltung war. Vertreterinnen und Vertreter aus sechs deutschen Bundesländern - Sachsen, Bayern, Hessen, Berlin, Baden-Württemberg und natürlich unserem Heimatland Nordrhein-Westfalen - waren vor Ort und präsentierten den aktuellen Stand des deutschen Smart City Marktes, innovative Smart City Lösungen, kommunale Strategien und Anwendungsfälle.

Ein Besucherfavorit des SCEWC21 war eindeutig der Messestand der Fiware Foundation. Während Fiware auf die komplexen Themen Datenmanagement, Datensouveränität und Open-Source-Lösungen spezialisiert ist, war die "Lego Smart City" als anschauliches und leicht verständliches Exponat für die Erläuterung der Themen ein großer Besuchermagnet und eines der meist diskutierten Highlights der Expo.

Fiware Lego Ausstellung auf dem SCEWC21

DIE WORLD SMART CITY AWARDS

Aber es ging nicht nur um Spaß und Spiel. Auf der Expo und dem Weltkongress werden auch die World Smart City Awards verliehen, eine besondere Veranstaltung, bei der herausragende Persönlichkeiten und Innovatoren sowie Lösungen und Initiativen ausgezeichnet wurden.

In diesem Jahr wurde die Veranstaltung um eine neue Auszeichnung erweitert: den Innovation Recovery Award. Mit diesem Sonderpreis wurden Projekte ausgezeichnet, die zur Anpassung von Städten an die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie beitragen. Die Stadtverwaltung von Wuhan erhielt den Preis für ihr innovatives Wiedererstarkungsprogramm.

Die Agentur Digital Flanders erhielt den Enabling Technologies Award, und die Stadt Den Haag wurde für ihr Projekt Living Lab Scheveningen mit dem Energy & Environment Award ausgezeichnet. Der diesjährige Mobilitätspreis ging an den Hafen von Barcelona für seine fortschrittlichen Passagieranalysesysteme. Und der Governance Award ging zu Recht an das Weltwirtschaftsforum. Weitere Preisträger waren die Albuquerque Bernalillo County Water Authority und das Chengdu Municipal People's Government.

Die prestigeträchtigste Auszeichnung der World Smart City Awards ging an die Stadt Buenos Aires. Die argentinische Hauptstadt wurde für ihre bahnbrechenden Strategien zur Abfallreduzierung, zur Förderung des Recyclings und zur Verbesserung der Lebensqualität der Einwohner mit dem City Award ausgezeichnet.

Weitere wichtige Auszeichnungen gingen an den Sonderbeauftragten der Bürgermeisterin von Paris, Carlos Moreno, für seine zukunftsweisende "15-Minute-City"-Strategie und an die italienische Architektin Benedetta Tagliabue für ihre bedeutenden Beiträge zur Smart-City-Bewegung. Den Leadership Award teilten sich die beiden, was die Bedeutung des Ideenaustauschs zwischen Nationen, Kulturen und Städten eindrucksvoll unterstreicht.

DIE SMART CITY EXPO 2022 KANN KOMMEN

Die größte Veranstaltung im Smart-City-Bereich ist bereits wieder vorbei, aber wir blicken schon auf das nächste Jahr. Wie immer wird bee smart city bei der Veranstaltung anwesend sein. Wir freuen uns darauf, Sie alle zu treffen. Wenn Sie jedoch nicht so lange warten können, gibt es viele andere spannende Smart City Veranstaltungen. In unserem Veranstaltungskalender finden Sie alle aktuellen Smart City-Events aus der ganzen Welt.

Wir möchten uns bei unseren Freunden und Partnern des SCEWC und den Organisatoren der Fira Barcelona für ihre harte Arbeit bedanken, ebenso wie bei den Organisatoren GTAI, NRW.Global Business und der Kölnmesse für den Deutschen Pavillion und den NRW-Gemeinschaftsstand sowie bei allen Mitausstellern und bei allen weiteren engagierten Partnern und Institutionen, die dazu beigetragen haben, diese großartige Veranstaltung möglich zu machen.

Wir sehen uns nächstes Jahr definitiv in Barcelona wieder! Der SCEWC22 findet vom 15.-17. November 2022 statt - merken Sie sich den Termin schon heute vor.



Verwandte Artikel:


 

Thomas Müller

Geschrieben von: Thomas Müller

Thomas Müller ist Geschäftsführer der bee smart city GmbH. Mit 15 Jahren Erfahrung im öffentlichen Sektor ist er Experte für Smart City Strategien & Projekte.

Smart City Expo World Congress 2022

Empfohlen

Smart City Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Smart City E-Mail Newsletter jederzeit gut informiert, Registrieren Sie sich jetzt!

Jetzt anmelden!
Smart City Expo World Congress 2022